Bewerbungen!

Gestern Nachmittag, als ich beim Edeka in Geradstetten für den Kino-Abend vom Jugendhaus gerade einkaufen war, rief mich eine nette Dame von Festo an. Sie fragte mich, ob ich anstatt dem Dipl. Wirtschaftsinformatiker auch den Ingenieur Informationstechniker an der BA in Stuttgart absolvieren könnte. Denn leider sind für den Dipl. Wirtschaftsinformatiker bei Festo schon alle Ausbildungsplätze belegt. Ich war mit dem Vorschlag einverstanden und nun habe ich am Samstag morgen einen Termin bei Festo in Esslingen. Ich bin mal gespannt, wie das dort wird.
Heute kam dann auch schon der nächste Brief, von der Württembergischen Versicherung bzw. Wüstenrot, in dem stand, dass ich die erste Hürde erfolgreich gemeistert hätte. Im weiteren hieß es, dass sie sich wieder melden würden, wenn ein Termin zur Vorstellung feststehen würde. Ich habe mit dem Brief auch schon einiges Info-Material bekommen was sich ziemlich interessant anhört!
Leider habe ich aber auch schon 1 Absage, von Stihl. Aber da kann man nichts machen, so ist das Leben eben, wäre auch zu schön gewesen, wenn das so einfach gehen würde. Nun hoffe ich, dass ich bei der W&W Versicherung vielleicht ein paar Chancen habe. Aber das Wichtigste ist, dass ich einen Ausbildungsplatz bekomme, in welchem Betrieb ist zweitrangig, wobei so eine Versicherung schon nicht schlecht wäre.

So long
Ben

  • Share/Bookmark

Abmahnung gegen kellerstaffel.de

Der letzte Beitrag ist auch schon etwas länger her, leider. Jedoch kam ich in letzter Zeit einfach nicht dazu, hier etwas zu schreiben. Da ich gerade meine Bewerbungen schreibe und dann kam noch etwas hinzu, eine Abmahnung gegen kellerstaffel.de. Als ich diese per E-Mail bekommen habe, traf mich fast der Schlag. Die Kanzlei Waldorf wollte von mir 3740 Euro, als Kosten für deren Aufwand. Der Grund dafür war ein Link zu SlySoft, dem Hersteller von AnyDVD und CloneCD. Der Link war in einem Beitrag in dem es über die Funktion von AnyDVD ging. Obwohl ich nicht einen Downloadlink verwendet habe, sondern “nur” auf die Seite von SlySoft (dort konnte man natürlich die Software herunterladen) verlinkt habe, hieß das Schreiben Abmahnung: “Abmahnung wegen illegaler Verbreitung von Vorrichtungen zur Umgehung von Kopierschutzmaßnahmen u.a.”. Ich war überrascht, dass das setzen eines Links auf eine dritte Seiten schon strafbar ist. Ich muss ehrlich sagen, damals, als ich denk Link gesetzt habe, hat es mich gewundert, dass die Seite noch online ist (ist eine deutsche Seite). Das liegt wohl daran, dass der Server im Ausland steht und man daher nichts dagegen machen kann, da der Inhalt nach dem Gesetz des Landes untersucht wird, in dem der Server steht.
Ich habe mir also einen Anwalt genommen und bin die ganze Sache durchgegangen, mehr könnt ihr unter www.kellerstaffel.de lesen. Im Endeffekt habe ich nun 1300 Euro an die Kanzlei Waldorf gezahlt und für meinen Anwalt nochmal 1044 Euro. Für nichts und widernichts also 2344 Euro in den Wind geschmissen. Aber man lernt daraus vorsichtig zu sein.
Nun habe ich das ganze hinter mir und kann mich hoffentlich wieder etwas mehr um bensaeurig.de und kellerstaffel.de kümmern!

bis zum nächsten EIntrag…

  • Share/Bookmark

Zivileben – Alltag

So langsam habe ich mich an das Zivileben gewöhnt. Morgen/Nachher beginnt wieder eine neue Woche, mal schauen was diesmal alles auf mich zu kommt. Letzte Woche war es eigentlich ganz ruhig, bis auf die Tage bei der Gemeinde, da ich dort einiges zu erledigen hatte. Aber so ist das eben, ein bisschen Stress gehört einfach dazu. Am Dienstag musste ich noch zum Gesundheitscheck, der Arzt meinte aber, alles okay und ich war keine 10 Minuten da, als ich schon wieder herauskam. Nun steht also nichts mehr meinem Zivi entgegen.
Mitte der Woche ist auch die Erlaubnis gekommen, dass ich mein Nebengewerbe weiterhin betreiben darf, und es nicht abmelden muss. Dann steht Free-Design24 wohl auch fast nichts mehr im Wege, wenn da nicht noch der Papierkram mit dem Finanzamt wäre. Den muss ich auch noch dringend erledigen und das ganze noch mit Bene abklären. Hoffen wir mal, dass das alles gut über die Bühne geht.
Morgen muss ich wieder erst um 13 Uhr anfangen zu arbeiten, morgens habe ich noch einen Zahnarzttermin und dann werde ich noch meinen Laptop wegschicken, denn der ist mal wieder hinüber. Nun schon zum dritten Mal. Ich hoffe, dass dauert nicht allzu lange bis er wieder kommt. Aber mitlerweile ist das auch nicht mehr so schlimm, da am Donnerstag abend meine Teile zum aufrüsten gekommen sind. Nun habe ich endlich wieder einen Leistungsstarken PC. Es läuft sogar alles schon wieder. Ist nur die Frage wie lange und wie stabil er läuft, aber bis jetzt habe ich noch keine Probleme.

So, ich werde jetzt ins Bett gehen und um dann morgen nicht so sehr spät aufzustehen.

So long

  • Share/Bookmark

BA-Stuttgart

Langsam habe ich nun bei allen Firmen angerufen, bei denen ich mich bewerben möchte. Bei keiner war es zu spät, bei einigen aber etwas früh, wobei das ja nicht unbedingt ein Nachteil ist. Habe auch schon ein paar Bewerbungen losgeschickt und Antwort bekommen, dass die Firma sie erhalten hat. Bei den meisten dauert es aber noch eine ganze Weile, bis das Auswahlverfahren in Gang gesetzt wird. Da bin ich echt mal gespannt, wie weit ich bei den Firmen komme. Dieses Wochenende muss auch noch ein ganzer Stapel raus und ich hoffe, dass da irgendwo eine Firma dabei ist, die mich auch nehmen wird. Aber bei 25 Bewerbungen ist die Chance dass ich wenigstens eine Stelle erhalten werde. Aber da lass ich mich erstmal überraschen, wie die Bewerbung bei den Firmen ankommt.
Soweit so gut, ich werd jetzt erstmal noch ein bisschen Musik hören und dann heute abend noch Kickern gehen.

so long

Ben

  • Share/Bookmark

1. Dienstag bei der Gemeinde

Gestern war für mich der erste Dienstag als Arbeitstag bei der Gemeinde. Ich war 8 Kisten Sprudel holen und noch Glas wegbringen. Musste noch ein paar Sachen kontrollieren usw. Das war aber eigentlich alles nicht anstrengend, nur dass es ein wenig warm war in dem Auto etc. Dann hatte ich auch schon Mittag. Danach gings ins Jugendhaus, dort war es eigentlich ganz ruhig. Ich musste auch noch ein paar Pizzen einkaufen und Milchschnitten, aber das wars dann auch schon an Einkäufen!
Um 19 Uhr war dann Feierabend für mich.

  • Share/Bookmark

1. Tag beim Akte

Heute morgen musste ich schon früh raus. Um 7:15 war Treffpunkt an der Realschule in Remshalden. Dort bauten wir einige Bierbänke auf und bereiteten das Frühstück für die 5-12 jährigen vor. Die Eltern brachten ihre Kinder so um 8 Uhr und langsam füllte sich das Gelände. Kurz darauf gab es dann auch schon Frühstück, an jedem Tisch musste min. ein Betreuer sitzen, wir waren sogar zu dritt. Nach dem Essen musste noch das Geschirr etc. aufgeräumt werden, wobei die Kinder auch helfen mussten. Aber das ging recht schnell. Als wir fertig waren mit aufräumen gings dann hinunter zum Aktivspielplatz. Dort mussten wieder Bierbänke aufgebaut werden, damit sich die Kinder zur Besprechung hinsetzen konnten. Danach wurden sie in 4 Gruppen eingeteilt und bauten verschiedene Lager unter dem Thema “Altes Ägypten”.
In der Zeit musste ich das Fleisch fürs Mittagessen besorgen und noch etwas einkaufen. Ich brachte es zur Küche und dann spülte ich noch im Akte die Joghourtbecher, da diese für ein Bastelartikel benötigt wurden. Das Mittagessen war auch echt gut, danach gab es eine kleine Ãœberraschung für die Kinder, der Eismann kam.
Am Nachmittag musste ich noch nach Bittenfeld fahren, um bei einer Firma alte Laken zu holen. Ich musste dort um 16 Uhr sein. Das wurde alles ziemlich knapp, da ich erst um 15:45 das Auto in Geradstetten hatte, dann auch noch eine Baustelle in Waiblingen war und eine Baustelle in Hegnach. Das hatte dann zur Folge, dass ich erst um 16:10 dort ankam. Aber eine nette Frau, die noch eine Zigarette rauchte, wartete auf mich. Ich lud die Säcke ein und fuhr wieder zum Aktivspielplatz. Von dort aus ging es gleich wieder zur Gemeinde um noch ein Foto fürs Mitteilungsblatt zu machen.
Danach hatte ich endlich Feierabend!

  • Share/Bookmark

Erster Zivi-Tag

So, heute ist mein erste Tag als Zivi. Heute morgen war ich schon in Geradstetten und habe das schriftliche abgeklärt. Danach habe ich Essen geholt etc. Bis jetzt hört sich das für mich alles recht viel an, Einkaufen, Getränke holen, Essen holen etc. aber ich glaub nach einiger Zeit wird das schon. Nachher muss ich noch ins Jugendhaus, bin mal gespannt wies dort wird. Dort bekomm ich dann auch erstmal eine Einweisung und dann werden wir ja sehen.

  • Share/Bookmark

Bewerbung!

Heute habe ich mich mal drangesetzt und von der Homepage der Berufsakademie Stuttgart die Adressen der Firmen geholt, die eine BA-Stelle anbieten. Nun bin ich dabei, Firmen rauszusuchen, die noch eine freie Stelle haben und mich ansprechen. Ich habe nun schon 21 Stück in der engeren Auswahl und werde diese in den nächsten Wochen anschreiben und hoffen, dass mich eine Firma zu einem Gespräch einladen wird.
Nächste Woche muss ich noch zu einem Fotografen und ein Bewerbungsfoto machen lassen, dann kann ich meine Bewerbungshomepage aktualisieren und dann kanns richtig losgehen. Achja nicht zu vergessen, ich muss ja noch zum Frisör, da meine Frisur im Moment nicht so dolle ist *g*.
Dann werd ich mich jetzt nochmal dransetzen und eine Liste mit den erforderlichen Daten erstellen.

  • Share/Bookmark

Letzter Arbeitstag!

Gestern war endlich mein letzter Arbeitstag bei der Firma Bauknecht bzw. Whirlpool! Ich habe dort insgesamt 4 Wochen am Band, also in der Produktion gearbeitet. Es war eine gute Erfahrung und zum Teil auch sehr harte Arbeit. Meine Aufgabe war es, die Waschmaschinen für einen Testlauf vorzubereiten oder nach dem Testlauf zu kontrollieren. 2 Tage musste ich auch zum sogenannten Umbau, dort werden Waschmaschinen wieder ausgepackt, wenn man Fehler gefunden hat. Z.B. passte die Farbe der Seitenwand nicht zur Front und wir mussten 72 Waschmaschinen wieder auspacken um nachzuschauen, ob die Seitenwand etwas gelblich ist. Das ist ein ziemlicher Knochjob, da die Maschinen gut verpackt sind und die Luft in der Lagerhalle ziemlich stickig ist.
Ich habe dort verschiedene Leute kennengelernt und viele haben mir geraten, ich soll was gescheites lernen, damit ich nicht am Band lande. Sie finden meistens die Arbeit ätzend, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Regen sich ziemlich krass über die Vorgesetzten auf, da diese Provision auf die Stückzahl bekommen, die Arbeiter haben aber nichts davon. Die Stückzahl betrug in der Zeit pro Schicht 1394 Maschinen, das macht auf die Stunde 185 Stück. Oft wurde in der Pause durchgearbeitet und es konnte nur ein Teil in die Pause gehen. Die die in der Pause arbeiteten durften dann nach der offiziellen Pause ihre Pause machen. War eigentlich nciht so schlimm, nur manchmal sehr nervig, da man sich somit nicht immer mit anderen Freunden in der Pause unterhalten konnte.
Ein krasser Zufall war, dass ich dort einen guten alten Freund getroffen habe, wir haben uns sehr viel Unterhalten, soweit es möglich war, da wir auf Grund der Pausenverschiebung nicht immer gemeinsam Pause hatten.
Mein Fazit ist, ich würde jedem empfehlen sich beim Bauknecht zu bewerben, die Arbeit ist zwar hart, aber ich glaube nicht das die Arbeit in einem anderen Betrieb unbedingt einfacher sein wird. Was beim Bauknecht ein großer Vorteil ist, ist das Gehalt! Man bekommt dort sage und schreibe 13,50 Euro auf die Stunde, plus Spätzulage! Die Arbeitszeiten sind auch ganz okay, die Frühschicht beginnt um 6:30 und endet um 14:45. Die Spätschicht macht den Anschluss, von 14:45 bis 23 Uhr.
Die Nachtschicht arbeitet glaube ich nur 6 Stunden und beginnt um 23 Uhr!

  • Share/Bookmark

Endlich Wochenende!

Das war nun die 3. Woche in der Produktion beim Bauknecht, d.h. nur noch eine Woche ist zu überstehen. Doch diese Woche hat 6 Tage… Aber ich glaub die wird auch noch schnell rumgehen. Letzte Woche war es eigentlich recht angenehm, es gab ein paar Unterbrechungen und wir kamen immer gut hinterher. Am Freitag wurde noch ein Geburtstag nachgefeiert, es gab Pizza… War echt lecker. Nur nächste Woche wird eine lange Woche. Wir müssen Samstags schaffen, da es nicht immer so gut läuft und es eine große Nachfrage gibt. Das heisst 6 Tage Woche.

  • Share/Bookmark