Start von Free-Design24

Nun ist es endlich so weit, Free-Design24 ist online. Die Webdesign-Firma ist schon seit längerem in Planung und hat sogar schon ein paar Aufträge erledigt, doch die eigene Seite war bis vor einigen Tagen noch ohne Inhalt. Dies hat sich nun vollkommen verändert und wir sind nun bereit, mit der Website an die Öffentlichkeit zu gehen.
Wir haben uns viel Mühe bei der Planung der Firma gegeben und hoffen, dass wir das erste Jahr erfolgreich abschließen können. Dazu gehören vor allem einige Aufträge, die hoffentlich in der nächsten Zeit bei uns eingehen werden.
Zur Gründung:
Vor ca. 4 Monaten beschloss eine Gruppe aus drei jungen Internetbegeisterten, sich nach jahrelangen Erfahrungen mit Internetforen und Webdesign in die Selbstständigkeit zu wagen. Wir waren zuerst auf der Suche nach einem guten Namen, der noch nicht vergeben war. Heraus kam Free-Design24, mit diesem Namen verbinden wir in erster Linie den Himmel – die Wolken und – Freiheit.
Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die Wünsche unserer Kunden kostengünstig zu verwirklichen.
Und hier gibt es noch unsere Website:
www.Free-Design24.de

  • Share/Bookmark

Free-Design24 fast fertig

Heute morgen haben wir uns nochmal drangemacht und die letzten Seiten von Free-Design24 in Angriff genommen. Es hat auch ganz gut geklappt, jetzt müssen nur noch die Referenzen richtig aufgelistet werden und dann ist die Seite eigentlich fertig! Dann ist es endlich so weit und wir können auch im Internet Werbung machen. Ich bin echt schon richtig gespannt ob wir Anfragen bekommen werden!
Auf jeden Fall bin ich jetzt richtig zufrieden mit der Arbeit von Free-Design24 und der Website!
Morgen wird diese hoffentlich entgültig Online gehen!

  • Share/Bookmark

Bewerbung

Nachdem ja die Schule schon vor einiger Zeit beendet war, habe ich mir in den letzten Wochen Gedanken wegen meiner Bewerbung gemacht. Ich war beim Arbeitsamt und habe mir mal angehört, was ich denn so alles machen könnte. Ich habe mich vorerst auf den Wirtschaftsinformatiker auf der Berufsakademie entschieden. Heute hatte ich noch ein Gespräch mit einer Bewerbungsberaterin, die meine Bewerbungshomepage einmal durchgeschaut hat Fehler zu beseitigen. Sie hat mir geraten später noch ein Bewerbungstraining zu machen, damit man auf die Strapazen der Bewerbung gefasst ist und damit so gut wie möglich umgehen kann.
Jetzt werde ich erst einmal ein paar Firmen anschreiben und Ihnen den Link zu meiner Bewerbungshomepage zukommen lassen und dann werden wir mal weitersehen.

So long
Bye

  • Share/Bookmark

Free-Design24 – Fortschritt

Heute morgen war es so weit, wir trafen uns im ICQ um endgültig das Design von Free-Design24 zu besiegeln. Es wurde noch eine kleine Änderung an der Schrift der Buttons vorgenommen und dann wurde das Design umgesetzt. Wir machten uns auch gleich an die verschiedenen Seiten, wie Startseite, Referenzen, Leistungen etc. Ich muss sagen, das war heute ein großer Schritt nach vorne. Das Geschäft lag lange brach und endlich haben wir es geschafft mal in die Hand zu nehmen. Wir haben zwar schon ein paar Aufträge erledigt, doch an unsere Seite haben wir uns bis heute noch nicht wirklich gewagt! Ich hoffe mal, dass wir mit so viel Elan wie heute morgen auch weiter arbeiten werden und es allen spaß machen wird!
Allerdings ist die Website noch nicht ganz online, bzw. noch nicht für alle sichtbar, sobald sie Online geht, werde ich es aber hier verkünden.

  • Share/Bookmark

Erster Arbeitstag nach 2 Wochen

So, heute war mein erster Arbeitstag nach 2 Wochen Urlaub. Ich habe die ganze Woche Spätschicht und bin vor einer halben Stunde vom Bauknecht in Schorndorf heimgekommen. Heute war es garnicht so anstrengend, das Band lief relativ langsam, da es hin und wieder noch einige Störungen gab. Leider hatten wir es nicht so gut wie die Frühschicht, die eine halbe Stunde früher gehen durfte, aber trotzdem verging die Zeit schnell.
Da 2 Mitarbeiter von unserer Abteilung im Urlaub sind, haben wir heute Verstärkung von einer anderen Ferienjobberin bekommen. Sie studiert Grafikdesign in Schwäbisch Gmünd und ich habe sie gleich einige Dinge gefragt. Ihr voriger Arbeitsplatz war anstrengender, meinte sie. Dazu kann ich nur sagen, dass wir echt Glück haben mit unserem Arbeitsplatz, denn wir müssen uns wirklich nicht verausgaben. Am Ende des Tages melden sich nur meine Füße, manchmal auch noch meine Finger aber eher selten.
Kurze Beschreibung miener Arbeit:
Die Waschmaschine kommt bei mir ziemlich fertig an, es muss nur noch die Endmontage gemacht werden. Bei uns wird die Waschmaschine auf ihren Testlauf vorbereitet. D.h ich muss ein sogenanntes Upper-Pallet einstecken und in die Halter legen, damit die Maschine programmiert werden kann und noch 2 Schläuche für das Warm – und Kaltwasser anschließen. Dann geht die Waschmaschine zum nächsten Takt.

  • Share/Bookmark

Mr. and Mrs. Smith

Gestern war ich nun endlich mal wieder im Kino. Es war zwar ein HickHack, bis wir das alles geklärt hatten, wer mitkommt, aber am Ende hat dann doch alles geklappt. Der Film, den wir auswählten war Mr. and Mrs. Smith, mit Brad Pitt und Angelina Jolie.
Der Film handelt von einem seit 5-6 Jahren verheiratetem Ehepaar, dass zu einem Eheberater geht. Man bekommt die Gespräche dort mit und stellt fest, dass sie wirklich ein kleines Problem haben. Sie erzählen ihm, wie sie sich kennengelernt haben. Es war bei einem Auslandaufenthalt, als plötzlich in ein Hotel bewaffnete Leute stürmten und jeden genau durchsuchten. Er bewarte sie vor dieser Aktion, indem er sagte, sie gehöre zu ihm. Er zog sie in ein Zimmer und sie wachten am nächsten morgen zusammen wieder auf. Zurück in ihrem Heimatland heirateten sie. Beide gehen morgens aus dem Haus um ihrem Beruf nachzugehen. Sie arbeitet bei einem Börsenunternehmen, er bei einer Internetfirma. Jedoch erzählen sie recht wenig dem anderen aus ihrem beruflichen Leben, da sie sich erst zum Abendessen wieder sehen. Der Zuschauer hat Einblick in das wirkliche Berufsleben der Beiden und muss feststellen, dass beide sich anlügen. Er ist ein Killer, der Aufträge von verschiedenen Leuten ausführt. Eines Tages hat er den Auftrag die Ãœbergabe von “The Tank” (deutsch: Panzer) zu verhindern, doch eine Gegenspielerin hat den Auftrag, die Ãœbergabe ohne Zwischenfälle auszuführen. Sie kommen sich in die Quere…
Als er versucht herauszufinden, wer seine Gegenspielerin ist, muss er überrascht feststellen, dass die Spur zu seiner Frau führt. Sich macht die selbe Entdeckung. Beide haben nun den Auftrag, den anderen binnen 48 Stunden umzulegen um weiter im Geschäft zu bleiben.
Erst hat man das Gefühl, beide wollen den anderen erledigen, doch gelingt es Ihnen nicht. Als ihr Haus völlig verwüstet ist und beide mehrere Wunden zählen, kommt es schließlich zu Versöhung. Sie haben eine Idee, “The Tanker” wurde festgenommen, wenn sie ihn befreien, haben sie was beide Auftraggeber haben wollen und sind aus der Schußlinie. Doch als sie “The Tanker” befreit haben, gibt er Preis, dass er nur der Köder gewesen sei, dass einer von beiden stirbt.
Nun beginnt die Schlacht gegen die Auftraggeber und deren Angestellte. Mr. and Mrs. Smith kämpfen in atemberaubenden Szenen um ihr Leben.

Ich persönlich fand diesen Film von der Idee her echt gut. Zwar ging er wieder in die Richtung der Geheimagenten, jedoch diesmal auf eine andere Art und Weise. Wer Action und Comedie mag, der sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen. Ich muss jedoch davor warnen, wer die vollgepackten amerikanischen Hollywoodstories nicht ausstehen kann, sollte diesen Film lieber meiden. Der Film ist vollgepackt mit allem was man sich denken kann.

  • Share/Bookmark

Portfolio Eröffnung

Hey,
heute habe ich mich mal darangesetzt, dass Design, welches ich schon letzte Woche entworfen habe, umzusetzen. Ich hatte zwar noch ein paar Probleme mit den Ãœberschriften, aber das habe ich nun auch geschafft. Das wird mein erstes Portfolio werden und ich hoffe, ich kann euch das bieten, was ihr haben wollt.
Wenn euch etwas nicht gefällt, dann schreibt bitte einfach einen Kommentar zu diesem Post und ich werde versuchen es zu verbessern.
Jetzt werde ich erstmal noch meine Freundin abholen und dann mit ein paar Leuten ins Kino gehen…

Einen schönen Abend noch

Bye

  • Share/Bookmark